Über mich

Mein Name ist Ursula Kolbert. Ich bin tierärztlich geprüfte Tierheilpraktikerin (Zertifikat), Mitglied im Verband Deutscher Tierheilpraktiker e. V. (VDT) und habe mich auf die Behandlung von Hunden im Rahmen der Präventation und Therapie von Arthrose sowie den möglichen Begleit- und Folgeerkrankungen spezialisiert.

Als kompetente Therapeutin begleite ich Ihr Tier vom ersten ausführlichen Anamnesegespräch über die gesamte Behandlung hinweg und stehe Ihnen hierbei mit medizinischem Rat zur Seite. Um für Ihren Vierbeiner das Bestmögliche zu erreichen, lege ich großen Wert auf die Zusammenarbeit mit Ihrem Haustierarzt.

Mit dem Bewegungsapparat von Hunden sowie seinen Erkrankungen beschäftige ich mich seit über zehn Jahren intensiv. Alles begann mit dem Verdacht einer beidseitigen Hüftdysplasie bei meiner damals sieben Monate alten Hündin, die sich so gar nicht altersgerecht bewegte. Im Alter von einem Jahr wurde durch eine Röntgenaufnahme die Vermutung zur Gewissheit: HD, Grad E, beidseitig.

Bei einer derartigen Diagnose lässt sich die Entwicklung arthrotischer Veränderungen vorrangig der Hüften, mit fortschreitendem Alter auch an anderen Gelenken, kaum vermeiden. Zudem werden all diese Erkrankungen von Blockaden und Schonhaltungen begleitet. Eine kompetente und umfassende Therapie ist daher besonders wichtig. Dabei kann jeder Tierbesitzer viel selbst erreichen, wenn er oder sie die entsprechende Anleitung erhält, und so dem betroffenen Tier trotzdem ein erfülltes, glückliches Leben ermöglichen. Meine Hündin ist hierfür ein gutes Beispiel. Trotz einer extrem schlechten Prognose durfte ich sie 14 wunderbare Jahre an meiner Seite haben. Sie liebte es, lange Spaziergänge zu machen und auch, mich auf meinen Joggingsrunden zu begleiten. Daher weiß ich aus eigener Erfahrung, was eine konsequente therapeutische Begleitung zu leisten vermag.